Razer Switches nun auch für Dritthersteller

Die Razer Switches bestücken bereits seit Jahren den Großteil der Tastaturen der BlackWidow Serie. In Zukunft sollen aber nicht nur Tastaturen aus dem eigenen Unternehmen, sondern auch Modelle von ausgewählten Partnern mit den Schaltern ausgestattet werden. Noch in diesem Jahr werden voraussichtlich erste Tastaturen von Drittherstellern an den Markt kommen.

Switches für Gamer

Vor allem Gamer werden von dem größeren Angebot profitieren, so Min-Liang Tan, CEO von Razer:

„Viele heutzutage auf dem Markt verfügbare Tastaturen brüsten sich damit, für Gamer entwickelt zu sein, doch sie nutzen Switches, die nicht wirklich zum Spielen geeignet sind. Unsere Switches hingegen sind speziell auf Gaming zugeschnitten. Wir sind stolz, dass mehr Partner diese Vorzüge in Betracht ziehen und noch mehr Gamer von den Vorteilen profitieren werden.“

Die Schalter sollen im Laufe des Jahres auch für Endkunden zu kaufen sein und damit Modifikationen an einer bestehenden Tastatur sowie das Basteln einer gänzlich eigenen Tastatur ermöglichen.

Razer hat zurzeit drei verschiedenen Schaltertypen im Sortiment:

  • Razer Green Switch: ein taktiler Schalter mit hörbaren Feedback
  • Razer Orange Switch: ein taktiler Schalter ohne Klickgeräusche
  • Razer Yellow Switch: ein leiser Schalter mit linearem Schaltweg

Weitere Informationen zu den Razer Switches gibt es auf der Seite des Herstellers und in unserem Schalter-Vergleich.

Öffnung der Beleuchtungsplattform für Dritthersteller

Nicht nur die Schalter werden Drittherstellern zur Verfügung gestellt, sondern auch eine Schnittstelle für die Beleuchtungsplattform Razer Chroma. Partner wie MSI, NZXT, AMD, Thermaltake, Lian Li, Vertagear, Gigabyte und Ducky können ihre Produkte in das Beleuchtungs-Ökosystem integrieren und damit z.B. PC-Gehäuse, Platinen oder Kühlventilatoren im Gleichklang zur Razer-Hardware beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.