Huntsman V2 Analog Keycaps

Razer Huntsman V2 präsentiert analoge optische Schalter

Im Juni 2018 präsentierte Razer erste optische Schalter und startete mit ihnen die erfolgreiche Huntsman-Serie. Etwa zweieinhalb Jahre später wurde nun der offizielle Nachfolger, die Razer Huntsman V2 Analog angekündigt. Wie auch bereits ihre Vorgänger, ist auch die neue Huntsman mit zahlreichen Gaming-Features vollgepackt. Unter anderem bietet die Tastaur volles N-Key-Rollover, RGB-Chroma-Beleuchtung, frei programmierbare Tasten, PBT-Tastenkappen, Multimedia-Controls und eine Handballenablage. Das Highlight sind jedoch die neuen Razer Analog Optical Switches. Diese wurden bereits zuvor bei Razer’s Keypad Tartarus Pro eingesetzt und ermöglichen analoge Eingaben, einen konfigurierbaren Tastenhub und eine spezielle Zweiphasen-Aktivierung. Weitere Details dazu im Artikel zur Razer Huntsman V2 Analog. Wirklich neu ist die Idee analoger Schalter nicht, Aimpad und Wooting haben sie bereits seit Jahren im Einsatz. Es ist schön zu sehen, dass nun auch andere Hersteller das Potential von analogen Eingaben wahrnehmen. Mit analogen Schaltern wird gewissermaßen eine Brücke zwischen Gamepad und klassischer Tastatur geschlagen.

Huntsman V2 Analog Keyboard
Razer Huntsman V2 Analoge Tastatur

Preis / Verfügbarkeit / Varianten

Die Razer Huntsman V2 Analog soll ab 09. Februar 2021 in den Handel kommen. Als Preis werden 249,99 USD bzw. 269,99 Euro genannt. Bis jetzt wurde die Huntsman V2 nur als Tastatur im Standard-Format vorgestellt. Es ist aber zu erwarten, dass ähnlich wie beim Vorgänger, später auch kleinere Varianten folgen werden. In der ersten Generation dauerte es 15 Monate bis zur Tenkeyless-Variante und 25 Monate bis zur Mini-Variante.

Bildquellen: Produktbilder von Razer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Artikel
Razer Huntsman V2 Analog

Razer Huntsman V2 Analog

Nächster Artikel
Das Keyboard 4C TKL

Das Keyboard 4C TKL